A wonderful week in England! Eine wunderschöne Woche in England!

Publié le 09-Mai-2018 dans : Filière allemande, International, primaire

Gruppenbild

C’est assurément ce qu’ont vécu, du 8 au 13 avril dernier, les 64 élèves de CM1b, CM2b et 6ème Goethe et leurs professeurs. Dans le cadre du cycle 3 et afin de renforcer la liaison entre les classes de l’élémentaire et du collège, les enseignantes (et en particulier Mesdames Tardy, Strazzeri et Conrad qui ont été les chevilles ouvrières du projet !) ont proposé une semaine de découverte et de projets en Angleterre aux élèves de la filière franco-allemande. Ils ont suivi des cours d’anglais très motivants, mais ont aussi réalisé de nombreuses activités qui avaient pour but d’apprendre à vivre ensemble et à développer un sentiment de cohésion et de camaraderie qui nous tient à cœur.

Et le projet a été, aux dires de tous, un franc succès ! Les élèves et les professeurs garderont un magnifique souvenir de ces quelques jours passés ensemble. Actuellement, les élèves travaillent à rédiger des carnets de voyage (préparés avec l’aide de Lili Tarentule, artiste plasticienne) et présenteront leurs travaux lors de la journée portes ouvertes. Ils seront ravis de vous présenter leurs aventures franco-germano-anglaises et espèrent renouveler cette belle expérience dans les années à venir !

Quelques élèves de 6ème racontent …

Sonntag, den 8. und Montag, den 9. April 2018Magasin Harry potter.JPG

 

 

Wir sind am Sonntagabend um 23 Uhr 15 mit dem Bus in Richtung Paris losgefahren. Wir sind dann nach sieben Stunden Fahrt in Paris angekommen, um in den Eurostar zu steigen. Wir sind pünktlich um 12 Uhr 30 (13 Uhr 30 in Paris) in London angekommen. Danach sind wir ins Harry-Potter-Geschäft gegangen. Das Geschäft war so toll! Als man rein gegangen ist, war man direkt in einer anderen Welt, einer magischen und wunderschönen Welt, die Welt der Zauberei. Tour de londres.JPG

Nach diesem schönen Erlebnis sind wir mit dem Bus zum London-Tower gegangen. Wir haben vieles besichtigt: den Folterturm, das Museum der Waffen und Rüstungen. Für mich war der Höhepunkt die Schatzkammer mit den Kronen und Juwelen des englischen Königshauses. Das war unglaublich! Den Tag haben wir mit der Fahrt zum PGL Jugendzentrum beendet, wo wir zu Abend gegessen haben, und dann mussten alle ins Bett gehen. Wir waren seeehr müde!

Tamia

Dienstag, den 10. April 2018

Wir sind um 7 Uhr von den Lehrerinnen (oder von unseren KameradInnen) geweckt worden. Um 7 Uhr 30 haben uns die Animateure Jordan und Jamal das englische System erklärt, um uns in Reihen aufzustellen: in Linien. Die Linien wurden gemacht: in jeder Linie gab es Kinder aus dem CM1, dem CM2 und der 6. Klasse.

English lesson.JPG

Dann sind wir frühstücken gegangen. Mit meiner Gruppe hatten wir am Morgen Englischkurs. Unsere Lehrerin war Katie. Wir mussten uns vorstellen und jeder hat ein Arbeitsheft bekommen. Dann gings zur Kantine zum Mittagessen.FIRE.JPG

Am Nachmittag haben wir zwei Aktivitäten gemacht: Die erste war „Wie überlebt man auf einer einsamen Insel“. Wir haben also gelernt, wie man Feuer macht, wie man Holz schnitzt. Wir mussten auch einen Schutz bauen und Wasser filtern. Die zweite Aktivität war ein Challenge.Parcours 1.JPG

Wir mussten ein Parcours oder Hindernislauf in dem Schlamm machen. Ist das Sport in England? Das war gruselig… aber auch lustig und am Ende hat es uns richtig Spaß gemacht! Danach waren wir sehr schmutzig und wir sind direkt duschen gegangen. Am Abend haben wir dann noch ein Spiel gemacht, wo wir Fragen über verschiedene Länder in Europa beantworten mussten.

Jeanne

Mittwoch, den 11. April 2018

Heute war der schönste Tag der Woche. Wir sind nach Portsmouth gefahren. Wir haben eine Kathedrale besichtigt und einen kleinen Spaziergang gemacht. Gruppenbild Portsmouth.JPG

Wir waren auf dem Strand und haben uns in die Sonne gesetzt. Einige Schülerinnen und Schüler (und Frau Strazzeri auch) haben sich getraut, die Füße ins Meer zu tauchen. Da haben wir auch gepicknickt. Am Nachmittag haben wir ein unglaubliches Segelschiff besichtigt, das HMS Warrior aus dem Jahr 1860.HMS Warrior.JPG

Es war das erste Panzerschiff und es ist 127 Meter lang und 17,8 Meter breit. Darauf konnte eine Mannschaft mit 705 Mann leben und arbeiten. Nach dem Besuch konnten wir Souvenirs einkaufen. Ich habe viel gekauft. Am Abend war eine Disko organisiert. Es war super cool. Ich habe viel getanzt. Jamal hat mir einen Tanz gelehrt und dann habe ich das Beispiel mit ihm gemacht, damit die anderen Schüler auch tanzen konnten.

Carla

Donnerstag, den 12. April

Das Frühstück war um 8 Uhr. dann waren wir in Gruppen und wir haben noch einmal einen Englisch-Kurs gehabt. Um 12 Uhr 30 haben wir in der Kantine gegessen. Danach haben wir den Zip Wire gemacht (= Tyrolienne) und auch kleine Probleme gelöst. Nach dem Essen haben wir ein Quizz gemacht.Zip Wire 3.JPGZip Wire 4.JPG

Jeanne

Freitag, den 13. April 2018

Wir mussten früher aufstehen als an den anderen Tagen. Dann haben wir den Bus genommen, um nach London zu fahren. In London angekommen haben wir Schiffsrundfahrt auf der Themse bis nach Greenwich gemacht. Danach haben wir den Eurostar genommen. Die ganze Klasse war auf verschiedene Waggons verteilt. Wir haben im Zug gepicknickt. Um 17 Uhr 17 waren wir in Paris. Eine Stunde danach waren wir im Zug nach Straßburg und wir haben den Geburtstag von Hugo gefeiert. Es gab Brötchen und einen Schokoladenkuchen. Lecker!

Axelle

Was hat unserer Klasse am besten gefallen?

Für viele waren die Animationen „Challenge“ und „Zip Wire“ die besten. Aber viele fanden auch, dass die Animateure wirklich cool waren. Portsmouth und die „Probleme lösen“ stand auch auf der Top-5 Liste! Ganz toll war es auch, dass wir uns besser kennen gelernt haben. Wir haben viel mit den Kleineren gesprochen, mit denen wir ansonsten gar keinen Kontakt haben. Solche Projekte sind einfach super, um Freundschaften zu knüpfen und voneinander zu lernen.

Es war eine super tolle Woche und wir wollen uns alle bei den Lehrerinnen Frau Tardy, Frau Strazzeri, Frau Conrad, Frau Letzelter, Frau Douessin, Frau Sanchez und Frau Jordan, die diese Reise organisiert oder begleitet haben, recht herzlich bedanken.


Le Chapitre de Saint-Thomas           Les Diaconesses de Strasbourg           La Croisée des Chemins

Le Gymnase, établissement scolaire privé sous contrat : Lucie Berger (maternelle à 5ème) et Jean Sturm (4ème à terminale) - 67000 Strasbourg - France

at risus. suscipit ipsum sit risus dictum Praesent ut massa